1.0–Endlich Praxis

Ausbildung im
Überblick

Die Ausbildung zur/zum Psychologischen Psychotherapeutin/en
am ZAP

Nach Ihrem Master- oder Diplomabschluss in Psychologie sieht der Gesetzgeber noch eine Ausbildung von mindestens drei Jahren vor, um den Titel Psychologische/r Psychotherapeut/in zu erlangen und dann auch den Beruf ausüben zu dürfen. Nach der reinen Theorie des Studiums sollen während dieser Ausbildung die praktischen Seiten des Berufs vermittelt werden.

Das ZAP, das Zentrum für Aus- und Weiterbildung in Psychologischer Psychotherapie in Erlangen, bietet Ihnen als Einrichtung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg eine fundierte Ausbildung. 

Wir bieten Ihnen den Vorteil der universitären Anbindung und damit einer Ausbildung nach aktuellen Forschungsstand. Zudem verfügen wir daher auch über ein renommiertes Dozenten-Netzwerk.

Wir sind keine gewinnorientierte Einrichtung, was Sie bei unseren Kostensätzen feststellen werden. Auch sind wir ein vergleichsweise kleines Institut, das macht sich in einer eher familiären Athmosphäre bemerkbar, in der auf jeden einzelne/n Auszubildende/n geachtet wird.

Die Inhalte und die Struktur der Ausbildung sind vom Gesetzgeber festgelegt worden und daher zumindest theoretisch an allen Ausbildungseinrichtungen gleich. 

Details zu den Vorraussetzungen, bei uns die Ausbildung beginnen zu können, finden Sie hier.

Ausbildung mit Herz und Verstand

Unser Schwerpunkt: Verhaltenstherapie

Wenn Sie gerne zielgerichtet an der Lösung von Problemen arbeiten und Ihren Patienten alltags- und praxisnahe Strategien zum Umgang mit ihren persönlichen Herausforderungen vermitteln wollen, sind Sie in der Verhaltenstherapie richtig.

Wir arbeiten lösungsorientiert an aktuellen Problemen und geben Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei konzentrieren wir uns auf die auslösenden und aufrechterhaltenden Faktoren in der belastenden Situation. Wir gehen davon aus, dass alle Verhaltensweisen erlernt und ungünstiges, symptomauslösendes Verhalten daher auch wieder verlernt werden kann. Wir legen daher den Fokus auf das Üben und Trainieren von hilfreichen Strategien, die im Alltag eingesetzt werden können. Dafür verwenden wir modernste psychotherapeutische Methoden nach aktuellen wissenschaftlichen Standards.

Vollzeit oder Teilzeit?

Die zeitliche Organisation der Ausbildung kann in Vollzeit über mindestens drei Jahre oder berufsbegleitend in Teilzeit über mindestens fünf Jahre vorgenommen werden.

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Ausbildungszeit an Ihren persönlichen Lebensplan anzupassen.

Sie können die Ausbildung in Voll- oder in Teilzeit durchführen:

  Vollzeit Teilzeit
Gesamtdauer min. 3 Jahre min. 5 Jahre
Theorie 3 Jahre, Wochenendseminare in den ersten 3 Jahren, Wochenendseminare
Gruppenselbsterfahrung 3 Jahre, Wochenendtermine in den ersten 3 Jahren, Wochenendtermine
Einzelselbsterfahrung frei einteilbar frei einteilbar
Praktische Tätigkeit in einer psychiatrischen Klinik (PT 1) und psychosomatischen Klinik oder Praxis
(PT 2)
frei einteilbar, unsere Empfehlung: in den ersten 1-1,5 Jahren in Vollzeit frei einteilbar, z.B. berufsbegleitend in Teilzeit. Die Dauer und Menge der wöchentlichen Arbeitsstunden kann in Abstimmung mit der Klinik/ Praxis frei festgelegt und an die eigene Lebenssituation angepasst werden.
Praktische Ausbildung: ambulante Behandlung von Patienten unter Supervision, z.B. in unserer Ambulanz oder in der Nähe Ihres Wohnortes frei einteilbar, unsere Empfehlung: nach 1,5 Jahren, bzw. nach der praktischen Tätigkeit in Vollzeit frei einteilbar, z.B. berufsbegleitend in Teilzeit. Die wöchentlichen Behandlungsstunden lassen sich sehr flexibel an die eigene Lebenssituation anpassen.
Supervision begleitend zur praktischen Ausbildung im Verhältnis eine Supervisionsstunde pro vier Behandlungsstunden begleitend zur praktischen Ausbildung im Verhältnis 1 Supervisionsstunde pro 4 Behandlungsstunden
Freie Spitze die ganze Ausbildung begleitend, frei einteilbar die ganze Ausbildung begleitend, frei einteilbar

Die Ausbildung umfasst einen theoretischen Teil, der sich mit unterschiedlichen Praxisphasen abwechselt.

Die Praxismodule PT 1 und PT 2 leisten Sie in einer unserer zahlreichen Kooperationseinrichtungen in ganz Deutschland ab. Im weiteren Verlauf der Ausbildung dürfen Sie bereits eigenständig Therapien durchführen und dazu beispielsweise die Räume unserer Ambulanz nutzen.

Die Tabelle gibt Ihnen einen Überblick über die grundsätzliche Struktur der Ausbildung bei uns.